Auto

Auto


Autofahren hat nichts mit Intelligenz, Haarfarbe oder Geschlecht zu tun. Manchen Fahrschülern und Fahrschülerinnen fällt es leicht, das Autofahren zu erlernen und manchen nicht. Deshalb wird das Niveau der Fahrausbildung individuell auf jede/n einzelne/n Fahrschüler/In abgestimmt.

 

Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Fahrstundenanzahl deutlich verkürzen können:

  • Die Theorie ist die Basis für die Fahrlektionen. Alles, was Sie dort lernen und verstehen, reduziert die Anzahl der Fahrstunden. Was bringen Ihnen beispielsweise Fahrstunden, wenn Sie nicht einmal wissen, wie das Rechtsvortrittsschild aussieht? Die Thoerie-CD immer wieder anschauen – auch nach der bestandener Prüfung schadet es nicht den Stoff zu repetieren.
  • Zuerst vom Fahrlehrer schulen lassen, dann privat viel und regelmässig fahren. Nichts Neues im privaten Kreis lernen, nur repetieren. Falsch Erlerntes weg zu bringen dauert länger als etwas Neues zu lernen. Vorsicht bei Privatfahrten: Nicht auf verschiedenen Autos oder mit unterschiedlichen Beifahrern üben.
  • Fahrstunden sollten mind. 2x in der Woche besucht werden damit sich Automatismus und Routine schnell entwickeln.
  • Fahrstunden nicht auf Stresstage oder zwischendurch vereinbaren
  • Am Vortag nicht gross in den Ausgang gehen und keinen Alkohol etc. zu sich nehmen.
  • Nicht durch privates Umfeld unter Druck setzen lassen
  • Immer wieder mit dem Fahrlehrer besprechen woran man arbeiten muss wenn man privat fährt

 

Wir Gratulieren zum Führerschein!

Nächste Kursdaten

    Nothelferkurs 2...

    27

    Oct

    Nothelferkurs 27. Oktober (AUSGEBUCHT)

    Oct 27, 19:00 bis 22:00

  • 30

    Oct

    Verkehrskunde-K...

    Oct 30, 19:30 bis 21:30

  • 03

    Nov

    Nothelferkurs 0...

    Nov 03, 19:00 bis 22:00